Literatur: Nicht ganz feine Masche

Werbung
Vergleich Passap-Nadeln mit üblicher Zungennadelgröße
Vergleich Passap-Nadeln mit üblicher Zungennadelgröße

Abbildung mit unterschiedlich großen Zungennadeln.

  • Links: für Strickmaus - Passap
  • Rechts: für Zauberstrickliesel - Inox

Im Strickmühlenmuseum gibt es real und online eine Bibliographie zur Verwendung von Strickschnüren, Strickschläuchen und Strickbahnen. Die Titel sind online anwender- und zielgruppenorientiert verschlagwortet.
Zum Trainieren der Verbraucherkompetenz eignet sich folgendes anschauliche Beispiel:

Ratgeber für die "Zauberstrickliesel" - INOX

Seit Jahrzehnten galt ein Heft als Standardwerk, das allerhand verschiedene Anregungen und Techniken zur Strickschnur vermittelt:
Buchwald, K.: Handarbeiten mit der Strickmühle.
Es wurde lt. Verlag ganze 18 mal aufgelegt.
Verbrauchern wird glauben gemacht, die Handmade-Produkte seien mit der abgebildeten Zauberstrickliesel entstanden:

  • Cover: Das Foto zeigt Gewebtes aus Strickschnur und darauf steht das Strickmühlenmodell "Zauberstrickliesel" von Inox.
  • Für die doppelseitige Gebrauchsanleitung wurde die "Zauberstrickliesel" auch gezeichnet

Ratgeber für die Strickmaus - PASSAP

Davor gab es bereits den (heute eher unbekannten) Titel
Buchwald, K.: Spass mit der PASSAP Strickmaus

  • Cover: Das Foto zeigt ein Produkt aus Strickschnur und dabei steht das Strickmühlenmodell "Strickmaus" von Passap.
  • In der Gebrauchsanleitung gibt es die "Strickmaus" von Passap gezeichnet.

Ansonsten ist der Inhalt mit obigem Titel völlig identisch.

Auszug aus Ratgeber als Modellheft

Es gab noch ein Modellheft "Strickmühle. Der Strick-Spass für Jung und Alt" von INOX für 2,50 Mark (uvP). Mit seitenlangen Inhalten aus o.g. Titel.

Unterschied der Strickmühlen und Folgen

Die PASSAP Strickmaus hat sehr zierliche Nadeln .
Entsprechend gröber (ca. 1. Drittel) ist gekurbelte Strickschnur mit einer INOX Zauberstrickliesel.
Ob eine Strickschnur grob oder fein ist,

  • wirkt sich aus auf Größe und Umfang von DIY-Produkten.
  • beeinflußt optisch und haptisch die Wirkung der Gestaltung

Überraschender Verdacht

Ich vermute, dass schon beim 1. Titel (Spass mit der PASSAP Strickmaus) geschummelt wurde. Zwar ist die PASSAP-Strickmaus die erste Strickmühle, die in Deutschland hergestellt wurde, aber z.B. über 3Pagen konnte man schon länger auch andere Strickmühlen (aus Frankreich) bekommen. 3Pagen war ursprünglich mal DER Versandhändler für alle, die gerne und modern gehandarbeitet haben.

Die zierliche und hervorragend verarbeitete Passap-Strickmaus hat nämlich gegenüber anderen Strickmühlen einen großen Nachteil: sie hat keine Zahnräder und keinen Kurbelantrieb. Man muß den unteren Teil des Gerätes drehen. Das geht natürlich längst nicht so flüssig und belastet das Handgelenk sehr, da man immer nachgreifen muss.
Also bezweifle ich stark, dass all die vielen verschiedenen DIY-Produkte aus Strickschnur, die in dem Ratgeber vorgestellt werden, wirklich aus dem Handgelenk geschüttelt - äh gedreht - worden sind.

Fazit

Nicht ganz die feine Masche.
Wenigstens guter Ausgang für die erwünschten Handmade-Ergebnisse, wenn schon nicht für die Literaturkunden.

Wäre da nicht noch der verhängnisvolle Fehler in der Gebrauchsanweisung zum Anschlag bei der Zauberstrickliesel - INOX bzw. bei der vom Verlag selbst noch angebotenen Strickmühle - Hobbyidee..

 

Kurbel-Tags: 

Suchbegriffe: